Dorotheenstraße 126, 53111 Bonn - Telefon 0228/775440 - Fax 0228/775438

 

 

Education Second Chance - E2C

 

 


Die Abendrealschule ist seit Frühjahr 2011 Mitglied in dem Europäischen Verein E2C.

Der Verein wurde 1999 gegründet. Sein Sekretariat ist in Heerlen, NL. Mitglieder des Vereins sind europäische städtische Einrichtungen, Schulen und andere Einrichtungen. Alle beschäftigen sich mit Jugendlichen, die sozial benachteiligt sind.
Demnächst soll ein Center of Excelence eingerichtet werden. Seine Aufgaben werden sein: Unterstützung der Schulen und Einrichtungen in methodisch, didaktischen Fragen, Projektunterstützung, Sammeln von Best Practice aus dem Netzwerk und verfügbar machen für alle Einrichtungen.
Zweimal im Jahr werden Lehrer-Treffen organisiert; die Pädagogen können sich informieren, austauschen und nach europäischen Standards suchen.
Einmal im Jahr wird ein großer Workshop im Rahmen des Programms „Youth Event“ in einer der Mitgliedsstädte organisiert. In 2011 in Tuttlingen. Budapest war eigentlich vorgesehen, aber wegen politischer Veränderungen und finanzieller Einschränkungen durch die Stadtverwaltung Budapest organisierte das WBK Mönchengladbach den Youth Event kurzfristig im September 2011 mit dem Thema „Walk and Talk“.
Für die Abendrealschule war Friederike Diel mit 3 Studierenden dort.

 

Bericht über das Jugendtreffen in Tuttlingen vom 19. bis 23. September 2011
 

 

 

“Teacher’s meeting” der E2C in Kopenhagen vom 02. - 04.11.11.

In den Herbstferien trafen sich Lehrer und Sozialpädagogen aus verschiedenen europäischen Ländern (Schweden, Niederlande, Ungarn, Deutschland, Dänemark) zu einer Konferenz der E2C in Kopenhagen. Von der Abendrealschule Bonn nahmen Michael Vielain und Friederike Diel daran teil. Die dänischen Gastgeber hatten ein ansprechendes Programm zusammengestellt.

Bericht über das "Teacher’s meeting” in Kopenhagen von F. Diel

 

 

 

"Youth Summit 2012" - „Come together!“ war das Motto der europäischen Jugendbegegnung vom 17. - 21. September 2012 an dem 8 Studierende der ARS Bonn teilnahmen. Insgesamt trafen sich 120 Schüler und 30 Lehrer und Sozialpädagogen aus 7 europäischen Ländern in Malmö und Kopenhagen.


Hier ein Bericht von Michael Vielain mit Fotos von Christine Hoffmann.